• Schön, dass Sie da sind.

  • Radtour gefällig?

    Wir haben die Bikes

    eBikes leihen
  • Zimmer frei

    Suchen Sie sich Ihren Lieblings-Gastgeber

    hier lang ...
  • Grüß Gott

    Fühlen Sie sich wie Zuhaus’

Sehr verehrte Bürgerinnen und Bürger,

heute oder in den nächsten Tagen erhalten Sie den Fragebogen vom Ergebnis der Befliegung für den anstehenden und leider nicht vermeidbaren Verbesserungsbeitrag für den Bau der neuen Kläranlage. Als Hilfestellung wird ihnen dieses Video zur Verfügung gestellt. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an das beauftragte Büro Seidl, die in dieser Thematik Profis sind.

Ihr Bürgermeister Raab

www.youtube.com/watch?v=bOOMZmzBT60

Baugrund gesucht

Wir suchen aufgrund zahlreicher Anfragen von Bauwilligen immer wieder vergeblich nach Besitzern, die ihr Bauland zur Verfügung stellen würden.

Daher hier eine Bitte:

Wir wären sehr dankbar wenn sich jemand findet, der ein Grundstück zum Verkauf freigibt und uns darüber informiert.

Ansprechpartner: Fritz Raab | 08551/35287-25

Endlich wieder Pistengaudi am Mühlberg-Lift

Der Winter ist endgültig zurück in der Region – allen voran in den höheren Lagen. Der ergiebige Schneefall zuletzt und die zapfigen Minusgrade haben dafür gesorgt, dass auch der ausschließlich mit Naturschnee präparierte Mühlberg-Lift in Herzogsreut an diesem Wochenende wieder öffnen kann. Das ehrenamtliche Team, der Lift wird seit dieser Wintersaison vom SC Herzogsreut betrieben, hat ganze Arbeit geleistet und den Hang in einen Wintersport-Traum verwandelt. Die Öffnungszeiten an diesem Wochenende: Freitag: 13 Uhr bis 21 Uhr (mit Flutlicht), Samstag und Sonntag: 9 bis 16 Uhr.

Lebenswert und Liebenswert

Freundliche Menschen, lebendige Tradition, traumhafte Natur.

Link zu: Mitteilungsblatt

Der ÖPNV im Landkreis
Freyung-Grafenau

Verehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,
sehr geehrte Damen und Herren,

Freyung-Grafenau startet in die Zukunft! Kommen
Sie mit!

Mit dem Zuschlag zum Fördervorhaben „Digitale Mobilitätsinnovationen in Freyung-Grafenau (DiMoFRG)“ gehört unser Landkreis zu den zwölf  ausgewählten ÖPNV-Modellvorhaben, die vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr in den nächsten drei Jahren gefördert werden.
Dem Landratsamt Freyung-Grafenau und den Busunternehmern der Verkehrsgemeinschaft Freyung-Grafenau GbR stehen damit bis 2024 etwa 9,3 Mio.  € Fördermittel zur Verfügung, um den ÖPNV im Kreisgebiet zu modernisieren.

Mir ist es ein Herzensanliegen, dass Sie uns Ihre ehrliche Einschätzung zum aktuellen Busangebot im Landkreis geben und uns Ihre Wünsche darstellen. Bitte füllen Sie dazu den Online-Fragebogen digital aus, den Sie über bit.ly/dimofrg öffnen können.

Sie erhalten auf Wunsch einen ausgedruckten Fragebogen bei Ihrem Busfahrer oder in Ihrer Gemeinde. Sie können diesen ausgefüllt beim Busfahrer, im
Briefkasten Ihrer Gemeinde oder des Landratsamts (Wolfkerstr. 3, 94078 Freyung) abgeben.
Ihre Daten werden anonym erhoben und erlauben keine Rückschlüsse auf Ihre Person.

Das Projektteam der TU Dresden wird Ihre Angaben gewissenhaft auswerten und als Umsetzungsempfehlungen in die Verbesserung des ÖPNV einfließen lassen.

Ich möchte Sie außerdem darauf hinweisen, dass es im Zuge des von uns gewonnenen Modellprojekts eine umfangreiche wissenschaftliche Begleitung gibt. Diese Erhebung bildet den Start. Ich möchte Sie bereits jetzt ermuntern, auch an den zukünftigen Befragungen engagiert mitzuarbeiten.

Der öffentliche Nahverkehr trägt eine große Verantwortung zur Erfüllung der Daseinsvorsorge, zur Wahrung einer hohen Lebensqualität sowie zur Erreichung von Klima- und Umweltschutzzielen. Freyung-Grafenau wird durch das bewilligte Förderprojekt ein Vorreiter und Leuchtturm moderner und innovativer öffentlicher Mobilität. Ich freue mich, dieses Projekt gemeinsam mit Ihnen und für Sie umsetzen zu können.

Herzliche Grüße
Sebastian Gruber
Landrat

Bayerische Grundsteuerreform

Neuregelung der Grundsteuer
Für die Städte und Gemeinden ist die Grundsteuer eine der wichtigsten Einnahmequellen. Sie fließt in die Finanzierung der Infrastruktur, zum Beispiel in den Bau von Straßen und dient der Finanzierung von Schulen und Kitas. Sie hat Bedeutung für jeden von uns.

Das Bundesverfassungsgericht hat die bisherigen gesetzlichen Regelungen zur Bewertung von Grundstücken für Zwecke der Grundsteuer im Jahr 2018 für verfassungswidrig erklärt.

Der Bayerische Landtag hat am 23. November 2021 zur Neuregelung der Grundsteuer ein eigenes Landesgrundsteuergesetz verabschiedet.
Von 2025 an spielt der Wert eines Grundstücks bei der Berechnung der Grundsteuer in Bayern keine Rolle mehr. Die Grundsteuer wird in Bayern nicht nach dem Wert des Grundstücks, sondern nach der Größe der Fläche von Grundstück und Gebäude berechnet.

Folge einem manuell hinzugefügten Link

Baustellen

  • Kanalbau Gartenweg/Lindenweg

Kontaktieren Sie uns

Egal welche Frage Sie haben, Sie können sich jederzeit bei uns melden.