Der Adalbert-Stifter-Radweg führt in Verlängerung des Donau-Ilz-Radweges von Röhrnbach über Waldkirchen, Jandelsbrunn und Neureichenau nach Haidmühle. Der Radweg verläuft zwischen Waldkirchen und Haidmühle auf einer ehemaligen Bahntrasse. Der Weg ist sehr attraktiv, führt fernab von jeglichem Verkehrslärm durch ausgedehnte Bergwälder und hat nur geringe Steigungen. Ab Jandelsbrunn läuft der Adalbert-Stifter-Radweg auf der gleichen Trasse wie der „Donau-Wald-Radweg“ bis zum Grenzübergang Haidmühle-Stožec/Tusset.
Er ist also mit den Radwanderwegen in Tschechien und im Mühlviertel hervorragend verknüpft.
Der Radweg hat zwischen Waldkirchen und Haidmühle eine wassergebundene Oberfläche, ist durchgängig gut befahrbar und auch für Familien sehr gut geeignet. Der Abschnitt zwischen Röhrnbach und Waldkirchen führt auf Nebenstraßen mit teilweise größeren Steigungen und erfordert eine entsprechende Kondition.
Radwandern in der abwechslungsreichen Mittelgebirgslandschaft des Bayerischen Waldes/BöhmerWaldes von der vor 150 Jahren Adalbert Stifter schon schwärmte.

Nähere Beschreibung finden Sie im Radlführer „EldoRado Bayerischer Wald – Genussradeln auf dem Grünen Dach Bayerns“ vom Galli-Verlag.
ISBN 978-3-931944-74-2

Weitere Infos über die Tour, wie eine Karte, Höhenprofil oder Feedback finden Sie hier.